30. Juni bis 3. Juli 2017: Tübinger Sommerfest

Für vier Tage verwandeln sich die Weilheimer Wiesen in einen großen Rummelplatz: Für viel Vergnügen sorgen nicht nur die Schausteller und ihre Fahrgeschäfte, sondern auch internationale Spezialitäten, Live-Musik und viele Mitmach-Aktionen.

Tübinger Sommerfest
30. Juni bis 3. Juli 2017
auf dem Festplatz (Weilheimer Wiesen)

Quelle: https://www.tuebingen.de/108/13937.html

1. Juli 2017: Kunstmarkt rund ums Nonnenhaus

Über 70 Künstlerinnen und Künstler überwiegend aus dem süddeutschen Raum präsentieren von 9 bis 16 Uhr ihre selbst gefertigten Werke beim Kunstmarkt der Universitätsstadt Tübingen rund um das Nonnenhaus. Zu den Angeboten zählen Schmuck, Filzarbeiten, Töpferei-Erzeugnisse, Metallobjekte, Fotografien, Holzarbeiten, Mineralien sowie Buntes aus Stoff. Das Marktgelände ist für den gesamten Fahrverkehr von 6 bis 16 Uhr gesperrt.

7. und 8. Juli 2017: Stadtfest

Alle zwei Jahre verwandeln Tübinger Vereine und Organisationen die Innenstadt und den Alten Botanischen Garten in einen großen Festplatz mit unverwechselbarem Flair. Schwäbische und internationale Spezialitäten sowie ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene erwarten die Besucherinnen und Besucher.

14. Juli bis 13. August 2017: Tübinger Sommertheater „Reich Gottes“

Das Tübinger Sommertheater lässt sich auf der Neckarinsel unter freiem Himmel erleben. In diesem Jahr führt das Theater Lindenhof das Stück „Reich Gottes“ auf: Wir befinden uns im Jahr 1788. Während das Establishment auf morschen Glaubenssätzen und überholten Dogmen verharrt, schlägt im Tübinger Stift die Stunde der Denker. In der theologischen Kaderschmiede bewohnen Hölderlin, Hegel und Schelling gemeinsam ein Zimmer. Was war das für eine Zeit, in der drei junge Genies zwischen dicken Sandsteinmauern die radikale Befreiung aller Völker und Menschen erträumten? Was können wir von ihr lernen, heute, wo Europa Stacheldraht ausrollt und Leichen zählt?

20. Juli bis 5. August 2017: Sommernachtskino im Alten Schlachthof

Großes Kino im Alten Schlachthof: Mehr als zwei Wochen lang sind unter freiem Himmel erstklassige Nischen-Filme und populäre Streifen zu sehen. Gegen Aufpreis stehen Plätze in der Sofa-Lounge zur Verfügung. Freitags und samstags gibt es ab 20 Uhr bis Filmbeginn Musik. Nach dem Film können Kinobesucher bis in die frühen Morgenstunden hinein im Schlachthaus-Club tanzen.

26. Juli bis 6. August 2017: Tübinger Sommerinsel

Jedes Jahr schlagen Tübinger Gastronomen ihre luftigen Zelte am See im Anlagenpark auf. Die Grünflächen am See bilden die stimmungvolle Kulisse für sommerliche Tage voller Genuss mit vielfältigen Spezialitäten und einem musikalischen Programm. Tübinger Restaurants vom Hotel Krone bis zum Mauganeschtle präsentieren kulinarische Leckereien. Kinder können sich auf dem Karussell oder auf dem Bungee-Trampolin austoben.

27. bis 30. Juli 2017: Afrika-Tage

Die Afrika-Tage in Tübingen finden in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Auf dem Programm stehen Open-Air-Konzerte mit Salif Keita, Alpha Blondy und weiteren Künstlern aus Afrika. Außerdem gibt es einen Kunsthandwerkmarkt und ein Kinderprogramm, eine Podiumsdiskussion, Lesungen, Workshops und Köstlichkeiten aus den afrikanischen Küchen.